Donnerstag, 11. Januar 2018

Katzen-Schuhe im Dogo-Style mit Posca-Markern

Seit es Dogo-Schuhe gibt, wollte ich schon immer mal ne Möglichkeit finden, mir eigene Schuhe zu gestalten...sie heißt: Posca-Marker! Oder? Jedenfalls habe ich mir die Marker in schönen gedeckten Tönen gekauft und das folgende Design damit fabriziert: Katzen, was sonst? Ich habe mit Bleistift (und zum Teil Kuli) die Motive vorgezeichnet und dann ganz einfach mit den Markern nachgemalt. Die Schuhe habe ich dann bei unserer Theaterpremiere auch gleich ausgeführt.

Herausforderungen: Die Posca-Marker im Test
  • Decken: Das Rosa und das pastellige Orange haben leider nicht so gut gedeckt, so dass ich mehrmals darüber malen musste.
  • Schichten: Und das brachte mich auch gleich zum nächsten Problem: "Übereinandermalen" funktioniert leider nicht optimal. Warum? Weil man da nicht Schicht über Schicht auftragen kann, sondern dabei die unteren Schichten wieder leicht feucht werden und das Ganze sich dann vermischt. Es ist ein bisschen wie beim Nagellack auftragen: Wenn man das schnell und präzise drüber macht, funktioniert es!
  • Haltbarkeit: Beim "Ausführen" war es nass und es hatte sogar ein bisschen geschneit. Leider sind damit ein paar Motive verschmiert. Ich hab nun gelesen, dass man mit einem Backpapier und Bügeleisen versuchen kann, die Farben auf dem Kunstleder zu fixieren. Das soll die Haltbarkeit deutlich steigern! Probier ich aus:-)

Schuhe im Dogo-Style, bemalt mit Posca-Markern in Pastellfarben und Grau, Katzen

Dienstag, 26. Dezember 2017

Test: Alkohol Marker von Aliexpress



So, schon wieder gibt’s einen Kreativ-Test mit Produkten aus China vom Aliexpress: Diesmals habe ich mir Alkoholmarker bestellt und gleich mit einer Anfängertechnik, der Blending Technique, getestet. Mein Ergebnis: echt super! 

Touchnew Marker
Ja, ich würde mir auch lieber Copic Marker kaufen, das ist ja klar. Aber mal so, zum Ausprobieren, sind die leider viel zu teuer für mich: 12 Marker kosten ca. 85 Euro, ein einzelner Stift kostet um die 5 Euro. Um das Marker-Malen jetzt mal zu testen, habe ich mir deshalb günstige Stifte aus China bestellt, hier habe ich ca. 15 Euro für 30 Marker bezahlt. „Touchnew“ heißen sie, wohl in Anlehnung an die Touch-Marker, die man auch bei uns kaufen kann.

Blending Technique
Ausprobiert habe ich mit den Marker die „Bleding Technique“, dabei erzeugt man mit mehreren Stiften und Überblendungen einen dreidimensionalen Effekt. Dafür habe ich drei kühle Pinkt-Töne verwendet: zuerst habe ich die dunkelste Farbe aufgemalt, dann die mittlere und zum Schluss die hellste Farbe eingeblendet. Zum Verblenden malt man mit den jeweils helleren Tönen auch über die vorher gemalten Farbschichten und schafft so einen „streifenfreien“ Übergang. Ich hab das mal in Bildern festgehalten, damit man es besser versteht.

Mein Fazit
Mein Ergebnis zu den Markern fällt positiv aus: Sie ließen sich super blenden, haben einen klasse Farbauftrag und die Töne gefallen mir richtig gut. Die Zusammenstellung der Farben im 30er-Paket ist ebenfalls klasse, da sind immer mindestens 3 Töne einer Farbfamilie dabei, sowie auch viele Grautöne. Ich bin wirklich total zufrieden! Die Technik Malen mit den Markern macht mir auch Spaß, aber dafür braucht man Geduld. Oder besser gesagt: Das fördert die Geduld! Nicht umsonst gibt’s ja jetzt zig Ausmalbücher, die Ruhe und Achtsamkeit bringen sollen. Mir gefällts zwar schon, aber das wird eher nicht meine Lieblingsbeschäftigung. Da bin ich froh, dass ich nicht 80 Euro für das kleine Vergnügen ausgegegeben habe…

Hinweise!
Mein Hinweis zu Bestellungen aus China: Es gibt dabei Vor- und Nachteile, die man kennen sollte! Der wichtigste Vorteil ist dabei definitiv der Preis. Als Nachteile sind die langen Lieferzeiten, aber auch die oft minderwertige Qualität zu nennen. Der größte Nachteil aber ist, dass man mit einer Bestellung aus China nicht die heimische Wirtschaft, den kleinen Bastelladen um die Ecke, die Vielfalt Zuhause unterstützt. Deswegen werde ich immer auch im Bastelladen meines Vertrauens einkaufen und die Waren aus China vor allem zum Ausprobieren nutzen!
Blumen ausmalen mit Alkohol Markern von aliexpress, Blending Technique

Dienstag, 19. Dezember 2017

Premiere: Alice im Wunderland

Im Brandenburger Kulturstadl war Anfang November wieder eine Premiere: Bei "Alice im Wunderland" spiele ich mit - als Grinsekatze! Ja, was soll ich sagen...das Bild spricht ja für sich;-)

Meine Premierengeschenke
Ihr seht außerdem noch meine Premierengeschenke: Das sind kleine Präsente, die man seinen Mitschauspielern am Tag der Premiere macht. Sie sollen Glück bringen und an die gemeinsame Zeit zu dieser Produktion erinnern. Ich habe für jeden einen kleinen Alice-Anhänger gebastelt und diesen in einer verzierten Schachtel verschenkt. Und natürlich habe ich auch ganz viele tolle Premierengeschenke von meinen Mitschauspielern bekommen, zum Beispiel einen Wunderland-Glühwein, eine Mini-Teeparty, einen Anhänger mit Foto und von den ganz kleinen sogar selbst gemalte Spielkarten! Alle Infos zu "Alice im Wunderland" gibt es im Internet, schaut doch mal rein unter www.kulturstadl.de!
Bilder zu Alice im Wunderland von der Grinsekatze

Dienstag, 12. Dezember 2017

Test: Brush Pens vom Aliexpress

Ich hab mal wieder etwas beim Chinesen bestellt: Watercolor Brush Pens! Die habe ich auch gleich mal ausprobiert, ist ja klar. Mein Ergebnis: die funktionieren echt super!
Handletterin, Lettering mit Watercolor Brush Pens von Aliexpress, Meer geht immer

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Tante Löwchen

Chalk Art mit der App Procreate und dem ipadproSeit einiger Zeit bin ich eine Tante! Ach, wie ich mich freue über meine kleine Nichte Emilia, ich kanns euch garnicht sagen! Was ich aber natürlich kann, ist basteln:-)

Sobald ich also von der Ankunft der Kleinen gehört habe (und sobald ich alle meine Freundentränen getrocknet hatte) hab ich mich sofort an mein ipad gesetzt und den Pencil geschwungen - das Ergebnis seht ihr hier! Wie immer kann ich das procreate nur lobenlobenloben, es ist einfach supertoll - das kann echt jeder bedienen und ich weiß nicht mehr, wie ich ohne dieses Teil leben soll, hihi. Besonders das Kreide-Malen auf einer Tafel hat es mir angetan. Ein großer Vorteil bei "Malen" mit nassen Farben: Man muss nicht mehr warten, bis es trocken ist. Ein großer Vorteil beim Malen mit der ipad-Kreide: Keine verschmierten Handballen mehr:-) Und dass alles bereits digitalisiert ist (auch in mega-mega-hochauflösend, wenn man will), find ich auch klasse. Hach, I love it!

Und die Kleine lieb ich auch. Noch vielvielviiiiel mehr als das ipad:-) Welcome to the world, little Emilia! Deine Tante Löwchen.

Dienstag, 28. November 2017

Digital gemalte Postkarten: Alice im Wunderland

Diese hübschen Postkarten habe ich mit dem ipadpro, der App procreate und dem apple pencil gemacht, die Motive und Texte sind inspiriert aus Alice im Wunderland.

ipadpro und procreate
Was soll ich sagen? Das ipadpro ist der Hammer. Die App und der Pencil sind der Wahnsinn! Diese App ist wirklich wie ein ganzer Kunst-Kasten in einem:

  • Es gibt zig Arten zu malen und zu zeichnen (Tinte, Tusche, Acrylfarbe, Ölfarbe, Aquarell, Kreide, Sprühfarbe und und und…)
  • Es gibt alle Farben und Pinsel/Stift-Stärken
  • Es ist super-easy zu bedienen

Echt jetzt: Alles funktioniert total intuitiv, alles drin von Radieren bis in Schritten rückgängig machen, man kann Elemente ausschneiden und verschieben oder größer und kleiner machen, in Ebenen arbeiten, Bilder importieren und seine Werke in alle möglichen Formate exportieren. Und man muss nie mehr warten, bis was trocken ist. Oje, ich liebe es!

Alice im Wunderland
Ach…natürlich gibt’s auch noch etwas zu den Motiven zu sagen:-) Gerade läuft bei uns im Brandenburger Kulturstadl das Theaterstück „Alice im Wunderland“. Ich darf darin die Grinsekatze spielen und sage dazu nur: Wir sind alle verrückt hier!

Postkarten, Handlettering, wir sind alle verrückt hier; ans größer werden wirst du dich gewöhnen

Mittwoch, 22. November 2017

Im Test: Stempel und Stempelkissen von aliexpress

Diese Polaroid-Fotogalerie habe ich mit Stempeln und Stempelfarbe vom chinesischen Versandportal "aliexpress" gebastelt. Ich bin tatsächlich ganz zufrieden:-)

Der aliexpress
Beim aliexpress gibt es allerhand Bastelzeug - Stempel, Stanzformen, Papier, Farben, Stifte, Stoffe und und und - und vor allem: ganz arg günstig. Klar, da kann man dann auch nicht die beste Qualität erwarten. AAAAAber, es ist schon ok!

Hier mein Fazit
  • Stempel: Die Stempel sind meist billige Silikonstempel. Aber, ihr seht es im Foto, das Ergebnis ist durchaus in Ordnung (nur so zur Info: die Polaroid-Rahmen-Stempel haben ca. 1 Euro gekostet!)
  • Stemeplkissen: Die Stempelfarbe ist wirklich sehr schön: Auf dem Foto könnt ihr sehen, wie hübsch der Farbverlauf geworden ist.
  • Stanzformen, zb. für die BigShot: Davon gibt es hier gerade kein Foto, aber allem die Dies (also Stanzformen) sind tip-top! 
  • Schmuck: Die günstigen Schmuckteile vom Ali stehen dem günstigen Modeschmuck, den man hier kaufen kann, auch in nix nach (also: für eine Zeit schön, läuft dann aber schnell an). ich wette, der ganze deutsche Modeschmuck kommt genau da her;-)
Insgesamt kann ich den Ali schon empfehlen!

Was dagegen spricht
  • Versandzeiten: Man muss zum Teil echt wochenlang warten. 
  • Verantwortung: Support yout local dealer!

Im Test: Fotogalerie selbst gebastelt mit Stempeln und Stempelkissen von aliexpress