Freitag, 31. Juli 2015

StampinUp-Wochenende!

Layout, Foto, Swap, Stampin Up, ScrapbookingJuhu, heute nachmittag geht es loooos! Gemeinsam mit zwei anderen Bastelfreundinnen fahre ich zum Stampin`Up!-Workshopwochenende - und ich freue mich schon riesig: Ein ganzes Wochenende stempeln, schnippeln, kleben, stanzen, scapbooken, das klingt ganz nach meinem Geschmack!

Und so läuft das ganze ab: Heute nachmittag werde ich von Sabine Lenk und Jael Wolf abgeholt und wir fahren Richtung Aschaffenburg. Dort haben die absoluten Stampin`Up!-Profis Jenni Pauli und Kerstin Kreis ein ganzes Workshop-Wochenende, das SUmmercamp, organisiert. "Wasserspiele", "schwarz-weiß-bunt" oder "Glück in Tüten" heißen drei der insgesamt sechs Workshops, die ich dort besuchen werde. Man bekommt jede Menge Inspiration, bastelt das ganze Wochenende mit Gleichgesinnten, kann sich mit anderen Bastlern austauschen und geht am Ende natürlich mit allerhand selbst gefertigten Werken nach Hause.

Eines dieser dort entstehenden Werke: ein Swap-Projekt. Ein Swap ist ein kleines Bastelobjekt, das man bei so einer Veranstaltung mit anderen tauscht. In unserem Fall wurde ein Layout-Kärtchen ausgesucht. Heißt: Jeder bastelt ein Kärtchen mit seinem Foto drauf - und zwar genauso oft, wie es Teilnehmer an dem Workshop gibt. Dann tauscht jeder mit jedem, und am Ende hat jeder ein ganzes Album mit allen Teilnehmern aus dem Workshop. Herrlich, oder? Hier im Bild seht ihr, wie ich meinen Swap geplant habe und dann stundenlang Kleinteile ausgeschnitten und bestempelt habe. Ich hab sogar kleine Stempel selbst gemacht! Und auch wenn ihrs nicht glaubt: Mir macht das Meeeegaspaß:-)

Das Wochenende bin ich also "mal weg" beim Stampin`Up!-basteln:-) klar, dass ich darüber wieder berichten werde!

Sonntag, 26. Juli 2015

Happy Birthday-Törtchen

Backen, Kuchen, Torte, Törtchen, TörtchenzeitSonntag ist Tortenbacktag! Heute habe ich ein Zitronen-Mohn-Törtchen aus dem Backbuch von Sonya Krauss gebacken.

Sonya Krauss ist diese blonde Moderatorin bei Pro7 mit der...äh..."auffälligen" Stimme. Ich bin jetzt kein großer Fan von ihr, habe aber das wirklich sehr schöne Buch "Törtchenzeit" letztes Jahr zum Geburtstag bekommen. Es ist superschön gestaltet und die Kuchen sind wirklich außergewöhnlich: dieser hier hat einen Durchmesser von 18cm und ist sicher auch genau so hoch- ein interessantes Format also:-) mir gefällt es zumindest sehr!

Aussehen tuts also schon mal sehr gut, finde ich! Geschmacklich kann ich die ganze Angelegenheit erst morgen beurteilen. Aber bei der Zubereitung war ich schon mal einigermaßen verwundert: da rührt man erst Butter und alle trockenen Zutaten zusammen- eine sehr krümelige Angelegenheit. Dann erst kommen die Eier dazu- eine spritzige und schleimige Sache. Also das kam mir sehr umständlich vor, aber wenn es hilft? Der Tipp, alle Böden nacheinander einzeln zu backen, ist jedenfalls schon mal sehr gut gewesen: dann backt alles schön durch, die Ränder werden nicht übermäßig braun und man muss auch nix quer durchschneiden- einfach nur die Böden ein bisschen trimmen und stapeln- fertig!

Zum Schluss verrate ich euch noch den Anlass für die Torte: Meine Kollegin Alexandra hat Geburtstag, und ich backe eigentlich immer gern was für die Agenturkollegen. Ich hoffe, sie freut sich:-)

So, das wars für heut! Habt ihr denn schon einmal was aus dem Buch gebacken? Oder kennt jemand den Grund, warum die Zutaten so zusammengemischt werden? Schreibt mir gerne! Eure Yvonne

Montag, 20. Juli 2015

Siegfried

Oper, Richard Wagner, TheaterHallöchen,

gestern wars ein schöner Abend in der Oper (im Staststheater Nürnberg) mit meinem guten Freund Martin!

Ich hatte ja etwas Muffe vorm Siegfried (schwierige Oper, kein Chor...), fands aber dann sehr schön. Also musikalisch gesehen fand ich es sehr schön;-) 

Die Inszenierung war auf dem Weg zum Verfall der Welten mit allen Helden-Dekonstruktions-Wassern gewaschen: Wotan als Obdachloser, Siegfried als Super-Mario, Waldvogel als Grufti-Borg, und ganz schlimm Erda als Porno-Busenmonster. Am Schluss saß dann die neue Weltordnung in Spe (also S und B) mit Chips&Becks vor der Glotze...

Alles in Allem war es ein schöner Abend! Als nächstes kommt dann die Götterdämmerung ab Oktober - und das wird wirklich eine Premiere, denn im Gegensatz zum Rest des Rings habe ich diese Oper noch nie gesehen! Hier gibts Infos: www.staatstheater-nuernberg.de

Wer mag denn noch gern Opern?
Grüße von Yvonne

Mittwoch, 1. Juli 2015

Löwchenwelle!

Backen, Kuchen, Torte, Donauwelle, rund, VanillepuddingGestern habe ich eine lecker Donauwelle gebacken, damit ich heute meine liebe frühere Kollegin Anja besuchen kann! Sie hat ein Baby bekommen und den kleinen Mann wollte ich natürlich dringlichst kennenlernen:-)

Kennt ihr Donauwellen? Unten Marmorteig mit Sauerkirschen drin, oben drauf cremige Füllung und on Top eine Schicht Schokoguss.

Na gut, mein Kuchen sieht nicht aus wie eine klassische Donauwelle...aber meine Mama macht ihn immer genau so und er ist mindestens genauso lecker: Rund statt Blech und oben drauf Vanillepudding statt Buttercreme. Und er war ruckzuck weg, der Kuchen, spätestens als ich mit den Resten im Theater angekommen bin...

Wollt ihr wissen, wie man die Löwchenwelle macht, oder wollt ihr mal mit mir auf nen Kaffee&Kuchen? Meldet euch, ich freu mich!

Liebe Grüße von Yvonne