Freitag, 26. Februar 2016

Deko-Idee: Gefalteter Hase aus Papier

Origami, Hase, Ostern, Deko, Dekoration, Papier, gefaltet, loewchenzimmer, löwchenzimmer
Dieser gefaltete Origami-Hase aus Papier ist ja wohl der Deko-Knaller, wenn bald Ostern ist, oder? Diesen kleinen Mümmler, ein Freebie der Kreativbühne, habe ich mal schnell geschnitten, gefaltet, geklebt und zusammen gepuzzelt!

Schwierigkeitsgrad
Also...es ist wirklich nicht schwer, den Hasen zu basteln, echt nicht: Einfach alle Teile ausschneiden, an den vorgegebenen Falzlinien falzen (da habe ich mit der Filzrinne in meinem Stampin Up Papierschneider und einem Fiskars Prägestift vorgefalzt - wird viel schöner!), dann überall wo soll Klebeband hin...und alles wie bei einem Puzzle zusammenkleben. Das ganze hat etwa 3 Fernsehabende (also ca. 5 Stunden) gedauert. Ganz einfach! Nur geduldig sollte man für diese Bastelei schon sein:-)

Größe
Diesmal habe ich die Vorlage auf DIN A 4 Bögen gedruckt, so wird der Hase ca. 20 cm hoch. "Diesmal" schreibe ich, weil ich auch schon mal auf DIN A 3 ausgedruckt habe. Dieser Hase wurde natürlich deutlich größer (ich würde sagen, ein lebengroßer Stallhase!), was zum Falten, Kleben und Zusammensetzen auch garnicht schlecht ist, weil weniger fummlig! Den großen Hasen habe ich letztes Jahr zur Hochzeit einer Freundin gemacht, ihr könnt ihn euch in meiner Projekt-Liste anschauen!

Bastelidee
Eine Idee hatte ich auch noch mit diesem Bastelprojekt: Eine Hasenlampe! Wer das mal ausprobieren möchte, sollte die Falzlinien aber in einem ganz hellen Ton aufdrucken lassen, denn das Schwarz scheint durch. Und natürlich NUR ein LED-Licht reinstellen, sonst gibts flambierten Hasen!

Freitag, 19. Februar 2016

Karten mit dem Stempelset "Paarweise"

Die Sale-a-Bration hat so viele schöne Stempelsets, hier zwei Grüße aus "Paarweise", die ich in einer Kartenserie verwendet habe! Das Grunddesign stammt von Jenni Pauli, die für viele deutsche Stampin-Up-Fans ein großes Vorbild und Inspiration ist.

Natürlich habe ich auch hier wieder mit den Aquarellfarben gemalt, das ist zur Zeit einfach meine allerallerliebste Lieblingstechnik:-) Die schwarzen Linien sind einfach mit einem Fineliner gezeichnet, genauso sind die Grüße in Schwarz gestempelt. Für die wasserfarbigen Rahmen habe ich die Pastellfarben Kirschblüte, Farngrün und Blauregen genommen und "frei" auf Aquarellpapier gemalt. Ganz einfach also, deswegen habe ich gleich mal einen ganzen Schwung davon gemacht!

Karte, Stampin Up, Sale-a-bration, Paarweise, Aquarellfarbe, Farngrün, Blauregen, Loewchenzimmer, Löwchenzimmer

Montag, 15. Februar 2016

Kleiner Gruß mit dem Stempelset "Was ich mag"

Heute gibts schon wieder eine neue Karte, die mit einem Stempelset aus der Sale-a-Bration von Stampin Up entstanden ist. Was sag ich, "eins", diesmal sind es gleich zwei Sets: Die Blume ist eine Two-Step-Stempel aus "Was ich mag" und der Spruch "Kleiner Gruß" ist aus dem Set "Paarweise".

Ein Two-Step Stempelset setzt sich aus mehreren Stempeln zusammen, die übereinander gestempelt werden. Im Fall der hier verwendeten Blume stempelt man erst die Außenlinien, dann eine Innenfläche und dann eine kleinere Innenfläche als Akzent übereinander. Dabei kann man verschiedene harmonierende Farben verwenden, oder aber die gleiche Stempelfarbe, die man unterschiedlich abstempelt: Für die Außenlinien volle Farbe, für die große Fläche erst einmal aufs Schmierpapier abstempeln und dann aufs Projekt stempeln, und für den Schlussakzent nochmal mit voller Farbe stempeln. Insgesamt entsteht so ein toller 3-D-Effekt bei der Blume! An Farben habe ich hier Calypso (mit Altrose), Safrangelb (mit Honiggelb) und Aquamarin (mit Himmelblau) verwendet.

Karte, Stempel Set, Was ich mag, Paarweise, Stampin Up, Calypso, Safrangelb, löwchenzimmer, loewchenzimmer

Dienstag, 9. Februar 2016

Rezension: Portemonnaie nach pattydoo's Buchs "Taschenlieblinge"

Nach dem Buch "Taschenlieblinge selber nähen" von Online-Näh-Legende pattydoo habe ich ein ganz hübsches Portemonnaie genäht! Mein erstes Ergebnis aus hellblauem Baumwollstoff mit Schiffchen und einem hellbraunen Kunstleder ist nicht gerade perfekt, aber als Probestück ist es doch sehr hübsch geworden. Inzwischen bin ich schon an der Version 2.0: Mit deutlich weniger Fehlern. Und gemacht aus einer alten Jeans eines Freundes und im Mustermix mit Sternenstoff...

Das ist anspruchsvoll am Modell
Wie immer etwas kniffelig ist das Annähen der seitlichen Fächerteile. Dafür kann aber die pattydoo rein garnichts, das war bis jetzt bei jedem Geldbeutel-Modell, das ich je gemacht habe. Nur so als Vorwarnung, an welcher Stelle es etwas schwieriger ist.

Das könnte man besser machen
Nicht so gut gefallen hat mir, dass man das Reißverschlussfach am Ende mit einer Quernaht durch das ganze Stück nähen soll - das würde bedeuten, dass man diese Naht ja auch von Außen sieht! Das mochte ich wegen dem Kunstleder nicht, deswegen habe ich es mit der Hand angenäht. Interessant ist, dass man auch nie ein Bild der Geldbörse von der unteren Kante sieht...also, ich hatte auch im www danach gesucht, weil ich vermute, dass ich ja auch was falsch verstanden haben könnte:-) Von meinem Modell gibts jetzt auch kein Bild von unten...allerdings ist da ja auch keine Naht zu sehen.

Das hat mir richtig gut gefallen
Die Anleitung von pattydoo ist einfach zu verstehen und auch einfach umzusetzten. Das Portemonnaie hat eine super Größe und es passt ganz viel hinein. Ein richtig schöner Schnitt! Überhaupt ist das ganze Buch sehr schön gestaltet und die Modelle sind klasse. Da werde ich noch mehr draus nähen!

Portemonnaie, Buch, Taschenlieblinge, Pattydoo, selbst genäht, Loewchenzimmer, Löwchenzimmer

Donnerstag, 4. Februar 2016

Karte mit dem Stempelset Blumen für dich

Die Sale-a-Bration von Stampin Up läuft und ich hab mit meinen bereits ergatterten Gratis-Stempelsets schon wieder was gebastelt! Diesmal kam das Stampin-Up-Set ""Blumen für dich", die Stanzform "Alles Liebe" von Rayher und jede Menge Stempelfarben zum Einsatz...

Die Idee mit dem "Ombre-Stempeln" und dann Ausstanzen stammt von Kristina Werner...aber leider finde ich gerade nicht das richtige Video, deshalb schaut doch mal einfach so in ihren Channel hinein, da gibt es richtig tolle Inspirationen!

Und so habe ich das gemacht
Zuerst habe ich mit den Blumen des Sets "Blumen für dich" einen Farbverlauf gestempelt. Hier die Farben:
  • Reihenfolge der Farben Grün/Blautöne: Versamark dunkelblau, Colorbox Glacier Lake, Stampin Up Jade, Color Box Chalk Aquamarine, Stampin Up Pistazie, SU Minzmakrone, Faltkarten Ink Pad Dunkelgrün
  • Reihenfolge der Farben Rot/Rosatöne: Stampin Up Altrose, Colorbox Chalk Rose Coral, Stampin Up Rhabarberrot, Faltkarten Ink Pad Fuchsia, Colorbox Fireberry, SU Glurot
Dann habe ich das gestempelte Papier mit der Stanzform "alles Liebe" von Rayher ausgestanzt - und noch weitere 4 Formen mit weißem Papier. Diese 5 Schichten werden aufeinander geklebt und dann wieder in den gestempelte Papier-Untergrund hinein-geklebt (gefummelt). Klingt ganz einfach, erfordert aber etwas Geduld:-) Bei der blauen Karte habe ich übrigens nur eine weiße Schicht ausgestanzt...dafür aber mit Moosgummi! Das hat auch funktioniert, obwohl sich das Moosgummi etwas verformt hat.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Karte, stempeln, Stanze, Alles Liebe, Stampin Up, Rayher, Blumen für dich, Loewchenzimmer, Löwchenzimmer
 

Montag, 1. Februar 2016

Nichts geht über frisch gepressten Saft und Smoothies!

Was ist das meist verwendete Gerät in der Küche? Der Entsafter! Ja, das stimmt in meinem Fall wirklich! Klar, die Kaffeemaschine läuft sicher noch häufiger, aber nicht von mir - also ich mach mir nie Kaffee (hab die Maschine ernsthaft noch nie betätigt), aber den Entsafter benutze ich regelmäßig!

Meine Lieblingsrezepte
  • Am allerallerliebsten mag ich Orange-Karotte-Apfel-Ingwer!
  • Auch toll ist Ananas-Orange
  • Im Sommer mach ich sehr gerne Erdbeer-Traube-Apfel
  • Im Winter gibts auch den oben genannten Lieblingssaft mal mit Rote Bete
  • Klingt erstmal übel, schmeckt aber genial: Orange-Karotte-Staudensellerie

Zentrifuge oder Schnecke?
Bei Entsaftern gibts ja wirklich mehrere Glaubensrichtungen: Die Slow Juicer mit Auspress-Schnecke sollen deutlich schonender zum Obst sein und die Vitamine bestmöglichst erhalten. Mein Entsafter arbeitet mit Zentrifuge und ist nicht so freundlich zum Obst, das sieht man auch daran, dass sich die Phasen trennen und sich oben Schaum bildet (ohhhh, leckerster Saftschaum, ich liebe es, aber viele mögen das nicht). Die Slow Juicer entsaften auch besser (das merkt man am Trester, der dann wirklich deutlich "trockener" ist).

So, warum also hab ich einen Zentrifugen-Entsafter?
Weil es schneller und komfortabler ist! Slow Juicer haben meistens sehr kleine Einfüllöffnungen, da muss man das Obst und Gemüse miniklein schneiden. In meinen Entsafter kann man einen (kleineren) Apfel auch im Ganzen reinschieben. Sprich: Wenn man wie ich wirklich öfter Saft machen möchte oder größere Mengen...naja, also ich würde wieder so einen Zentrifugen-Entsafter nehmen:-)

Ist das LECKER!!! Nie mehr will ich ohne Entsafter sein:-)

Obst zum Entsaften, Loewchenzimmer, Smoothie, Rezepte, Löwchenzimmer Entsafter, Rommelsbacher, Loewchenzimmer, Löwchenzimmer,Smoothie, Rezepte Frisch gepresster Saft, Smoothie, Rezepte, Loewchenzimmer, Löwchenzimmer,