Mittwoch, 25. Mai 2016

Bepflanzter Eierkarton im Beton-Look

Die Viva Decor Beton Effekt Paste hat es mir angetan - hab ich das schon erwähnt?

Dieses Deko-Objekt habe ich natürlich schon zu Ostern gebastelt, aber was solls, da können ja auch andere Süßigkeiten hinein oder man pflanzt im großen Schälchen auch an! Die Beton Effekt Paste macht nämlich sogar den Eierkarton fest und wasserbeständig, dass da nichts vom Papier wegmatscht - unendliche Möglichkeiten tun sich auf! Ich kann euch wirklich nur empfehlen, die wunderbare Wunderpaste mal auszuprobieren!

Beton Effekt Paste, Viva Decor, Frühling

Dienstag, 17. Mai 2016

Fimo Polymer Clay

Perlen aus Fimo in den Farben Citrin, Achat und AquamarinDie Wiederentdeckung des Jahres ist: Fimo! Hach ich kann garnicht sagen, wie sehr ich es liebe! Und wie sehr ich es vermisst hab, ganz ohne es zu wissen:-)

Neben den Perlen, die ihr da rechts seht, habe ich auch noch andere kleine Schmuckstückchen gemacht...zum Beispiel Mini-Gebäck wie Tortenstücke oder Doughnuts - leckere Kleinigkeiten aus Fimo, wie süß! Die Inspirationen dafür gab mir natürlich wie immer das gute alte Youtube und die Fimo-Künstler dort: Besonders gut gefallen mir im Moment Beccy Lemon, Toni Ellison oder Heather Wells...so viele tolle Ideen und Tutorials!

Ich hab schon als Kind mit Fimo gebastelt. Allerdings, wenn ich an die Sachen denke...naja, da gab es nicht so viele tolle Ideen und Inspirationen, die überall zugänglich geteilt worden sind. Kann sich noch jemand an diese furchtbaren Broschen erinnern, die man da nachbasteln konnte? Also nee, das war nicht schön. Aber es hat trotzdem schon damals Spaß gemacht, mit Fimo zu basteln!

Wie meine Kreationen dann nun genau aussehen, wie ich diese Perlen gemacht habe oder wie ich gelernt habe, eigene Molds zu machen - das schreibe und zeige ich dann in einem anderen Blogeintrag:-)

Donnerstag, 12. Mai 2016

Bootsschachtel mit Designerpapier von Stampin Up!

Diese kleine Verpackung schaut doch aus wie ein Boot - deshalb nenne ich sie "Bootsschachtel". Sie ist gemacht mit dem Designerpapier aus der Sale-a-Bration von Stampin Up! Ist diese kleine Schachtel nicht der Hammer? Ich finde sie sooo süß! Entdeckt habe ich sie bei Anns Happy Stampers, einem Youtube-Channel, der wirklich ab und zu sehr ungewöhnliche Projekte zeigt, wie zum Beispiel diese Schachtel hier.

Nachbasteln der Bootsschachtel: Material
Nachbasteln der Bootsschachtel: So gehts!
  • Farbkarton auf der langen Seite bei 2, 4, 6 und 8 inch falzen
  • Farbkarton auf der kurzen Seite 1/2, 3 und 5 1/2 inch falzen
  • jetzt müsst ihr zwei Dreiecke in den Bogen hinfalzen: Denkt euch dazu an der langen Seite die schmalen äußeren Streifen mal weg; Am zweiten und vierten Rechteck sucht ihr nun jeweils die Mitte und macht unterhalb und oberhalb dieser weggedachten schmalen Streifen eine kleine Markierung; an der 3-inch-Falz macht ihr im zweiten und vierten Rechteck jeweils zwei kleine Markierungen, jeweils ca. 3-4 mm von der vertikalen Falz weg; diese kleine Markierungen nutzt ihr nun, um mit einem Lineal und einem Falzbein ein Dreieck hineinzufalzen (schaut euch mal die Zeichnung an:-)
  • dann werden alle Falzlinien gefaltet und nachgezogen
  • schneidet die schwarz markierten Flächen (siehe Zeichnung) weg
  • gebt Klebstoff auf die schmale Klebelasche an der kurzen Seite und klebt die Schachtel zusammen
  • so, nun alle Falzlinien zurechtschieben und die Schachtel an einer Seite schließen (das ist fummelig)
Und zu guter Letzt die Banderole rumlegen,, verkleben und mit dem Schleifchen dekorerien
Fertig:-)
Stampin up, Basteln, Schachtel, Verpackung, Schleife, Schleifenstanze, Bow Builder Punch

Wem die Anleitung samt Bildern zu undeutlich ist, der kann sich selbstverständlich auch das Video von Ann ansehen (allerdings auf Englisch)!
Sie zeigt in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie die Schachtel gemacht wird, verziert sie noch zusätzlich mit Designerpapier und dekoriert das Schächtelchen auch anders. Viel Spaß beim Anschauen!

 

Dienstag, 3. Mai 2016

Kartenbasis aus Musterpapier

Aussortiertes Musterpapier wird zur Kartenbasis umfunktioniertEine Kartenbasis hat bei mir die Maße 21x14,8 cm groß und bei 10,5 cm gefaltet, weil das nämlich genau zwei Mal aus einem Bogen DIN A 4 rausgeht!

Aber mit diesem kleinen Bild wollte ich eigentlich nur mal kurz zeigen, dass man echt aus allem etwas machen kann: Wir haben bei uns in der Agentur alte Musterpapiere aussortiert - und zwar wirklich ganzganz viele.
"Maße für eine Kartenbasis: 21x14,8 cm, gefaltet an der langen Seite bei 10,5cm "
"Musterpapier", was soll das sein, fragt sich bestimmt der eine odere andere...also: Wenn man in einer Druckerei etwas drucken lässt, muss das ja auf irgendeinem Papier gedruckt werden. Und diese Papiere werden von großen Papierherstellern verkauft. Als Agentur haben wir sowohl mit Druckereien, als auch mit Papierherstellern Kontakt und bekommen von denen Papaiermuster, damit wir da was schönes auswählen können. Das Musterpapier brauchen wir also für unsere Arbeit. Allerdings hat sich bei uns richtig viel angesammelt und wir haben nun alle Papiere ausgemustert, die älter als 10 Jahre sind. Und diese Musterpapiere habe ich nun umfunkioniert! Sprich: jedes Musterpapier auf die Größe einer Kartenbasis zurecht geschnitten, jetzt werden sie noch gefaltet und dann als Grundlage für die Kartenbastelei verwendet. Upcycling in seiner schönsten Form:-)